Home > Wie ich Schwarzweißfilme entwickle

Wie ich Schwarzweißfilme entwickle

13. Mai 2013 — kommentieren

Rolleiflex 3.5f

Seit einiger Zeit widme ich mich wieder der analogen Fotografie. Irgendwann im letzten Jahrhundert habe ich das tatsächlich mal gelernt. Irgendwie mag ich den Umstand, sich über das Bild, seiner Wirkung und Belichtung im Vorfeld Gedanken zu machen und mit nur einem sehr begrenztem Filmmaterial durch die Gegend zu ziehen, auch wenn das bedeutet, bei der Entwicklung eine herbe Enttäuschung zu erleben. Seit ein paar Jahren habe ich nun eine Lomo LC-A+, die ich aber nur noch selten verwende. Vor 2 Jahren kam eine Pentax 67 hinzu, die mir aber zu groß ist, um damit auf die Straße zu gehen – aber dieses Biest war schon immer ein Kindheitstraum. Erst kürzlich erwarb ich eine Rolleiflex 3.5f, die mir ob ihrer Größe und Resultate bisher ideal erscheint – und bevor die Preise endgültig durch die Decke schiessen…

Natürlich gehört es auch dazu, die verschossenen Schwarzweißfilme selber zu entwickeln. (an Farbe traue ich mich derzeit noch nicht heran.) Hierbei gehöre ich sicherlich nicht zu den Puristen und versuche, die alte mit der neuen Welt zu verbinden.

Ich habe mal auf einer Seite zusammen geschrieben, wie ich analoge Schwarzweißfilme entwickle. Die Seite wird wohl ewig under construction sein. Gerne nehme ich Euer Feedback entgegen und baue es in die Seite ein.

Aber seht selbst…

Related Images:

Keine Kommentare

Sei der Erste, der den Artikel kommentiert.

Schreibe einen Kommentar

Textformatierung: HTML. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*